Identifikation von Geschäftsmodellen zur Verwertung innovativer Parkhaustechnologie

Im Auftrag des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig beschäftigt sich ein HTWK-Forscherteam seit Ende 2018 mit dem Projekt „Identifikation von Geschäftsmodellen zur Verwertung innovativer Parkhaustechnologie“.

Das Vorhaben ist ein Begleitprojekt des Projektes „Intelligente Verkehrssysteme – Automatisiertes Parkhaus“ IVS-AMP, koordiniert durch das AMZ - Netzwerk Automobilzulieferer Sachsen. Ziel des Forschungsprojektes IVS-AMP ist es, auf Basis von Positionierungsverfahren Standorte von Fahrzeugen im Parkhaus zu bestimmen und darauf aufbauend Lösungen für eine bessere Parkhausnavigation zu entwickeln. Ortungsdienste sollen zudem verschiedene Logistikanwendungen im Parkhaus ermöglichen.

Ziel des HTWK-Begleitprojektes ist es, Analysen und Perspektiven für die wirtschaftliche Verwertung der Ergebnisse von „IVS-AMP“ aufzuzeigen.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Arbeitspakete

  1. Analyse der Geschäftsmodelle von Parkhäusern sowie bestehender Parkhaus-Navigationslösungen
  2. Nutzenpotenziale/USP‘s des Projektes IVS-AMP definieren (in Abgrenzung zu Lösungen aus Teil 1)
  3. Anforderungsanalysen/Befragungen ausgewählter Zielgruppen (zu USP’s aus Teil 2)
  4. Geschäftsmodell-Entwicklung und Auswahl (für Zielgruppen aus Teil 3)

Details

Projektdauer: Dezember 2018 - September 2019

Fördervolumen (HTWK Leipzig): 18.000 EUR

Kooperationspartner: Amt für Wirtschaftsförderung Leipzig