Ihre Abschlussarbeit

Hinweise Ihres Prüfungsamts

Themen zu kooperativen Abschlussarbeiten finden Sie, angepasst auf unsere Fakultät, über das Stellenportal der HTWK Leipzig:

Aktuelle Abschlussarbeiten

Abgabe von Abschlussarbeiten 2020

Die Abschlussarbeit kann noch per pdf-Datei an das Prüfungsamt per Mail gesendet werden. Es muss kein gedrucktes Exemplar abgegeben werden. Sollten Sie dennoch ein Printexemplar abgeben wollen, dann ist dies postalisch oder per Einwurf in die Fristbriefkästen möglich. 

 

Bitte legen Sie den Arbeiten die beiden ausgefüllten Dokumente bei. (Erfassungsbogen + Info Zeugnis): Wichig. Es muss beim Erfassungsbogen keine Unterschriften der Betreuer nochmal eingeholt werden.

Festlegungen der Prüfungsausschüsse der FWW

vom 25. und 27. März 2020

  1. Alle prüfungsrechtlichen Formalien, die einen persönlichen Kontakt erfordern, sind bis auf Weiteres außer Kraft gesetzt. Insbesondere sind Antragstellungen an das Prüfungsamt und den Prüfungsausschuss per E-Mail formlos, d.h. ohne Verwendung der vorgesehenen Formulare, möglich.
  2. Bei Haus- und Abschlussarbeiten entscheidet über eine Verlängerung der Bearbeitungsdauer auf zu begründenden und auf ein neues Abgabedatum zu richtenden Antrag (per E-Mail, s.o. 1.) des Prüflings der Prüfungsausschuss i.d.R. aufgrund einer Empfehlung des (Erst-)Betreuers, an den der Antrag zunächst zu richten ist. Dieser hat zu prüfen, ob die geltend gemachten Gründe eine Verlängerung um den beantragten Zeitraum rechtfertigen (z.B. Unmöglichkeit der Beschaffung notwendiger Literatur infolge der Bibliotheksschließungen oder Verschiebung von Interviewterminen) und ggf. ein neues Abgabedatum vorzuschlagen. Da ein Ende der derzeitigen Beschränkungen aber derzeit nicht absehbar ist, sollten Bearbeiter und Prüfer im Interesse eines zügigen Abschlusses des Studiums aber auch in Betracht ziehen, es bei dem vorgesehenen Abgabetermin zu belassen und die Auswirkungen der aktuellen Umstände zugunsten des Studierenden in die Bewertung einfließen zu lassen; in diesem Fall sollte dem Studierenden die Gelegenheit gegeben werden, dem Prüfer die Auswirkungen der aktuellen Situation auf die Abfassung der Arbeit in einer Begleit-E-Mail bei Abgabe darzulegen.
  3. Die Abgabe von Haus- und Abschlussarbeiten kann - ohne gebundene Exemplare - in elektronischer Form erfolgen; gebundene Exemplare bzw. Printexemplare sind ggf. nachzureichen. Maßgeblich ist bei Hausarbeiten der Zeitpunkt des Eingangs beim Prüfer, bei Abschlussarbeiten der Zeitpunkt des Eingang beim Prüfungsamt.
  4. Mündliche Einzelprüfungen (PM), Verteidigungen (PV), Kolloquia (PKQ) und Referate (PR) werden bis auf Weiteres in Form einer Videokonferenz durchgeführt (siehe hierzu Empfehlungen der Prorektorin Bildung vom 20.3.).
  5. Die in der 13. KW ausgefallenen Präsenzprüfungen (Klausuren) des WS 2019/20 für die Bachelor-Matrikel 2017 und früher sowie die Master-Matrikel 2018 und früher werden im SS 2020 (insbes. in der 22. KW) in räumlich ungebundenen Prüfungsformen nachgeholt, z.B. Hausarbeit (PH), Beleg (PB), Fall -oder Feldstudie (PF), Projektarbeit (PJ) mit Präsentation per Videokonferenz. Die Teilnahme an diesen alternativen Prüfungen ist freiwillig; es bedarf keiner An- und Abmeldungen. Durch seine Teilnahme erklärt der Prüfling sein Einverständnis mit der alternativen Prüfungsform. Für die übrigen Matrikel finden die Prüfungen - je nach Sach- und Rechtslage als Präsenzprüfungen oder räumlich ungebunden - im regulären Prüfungszeitraum des SS 2020 oder zum nächsten Regelprüfungstermin statt. Näheres wird noch bekannt gegeben; achten Sie auf die Informationen auf der HP des Prüfungsamts der FWW und in QIS sowie in OPAL.

Prüfer, Prüfungsamt und Prüfungsausschuss sind für Sie jederzeit im Home-Office per E-Mail erreichbar.

Bleiben Sie alle gesund und handeln Sie verantwortungsvoll!


Prof. Dr. Frank van Look
Vorsitzender der Prüfungsausschüsse Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

Ablauf

Sprechzeiten


Es findet keine reguläre Sprechzeit statt!

Ab 4. Mai 2020 bieten wir jedoch wieder persönliche Beratung nach vorheriger Terminvereinbarung an. Ein abgestimmter Termin ist zwingend notwendig, da wir ansonsten  keine Beratung durchführen dürfen.

im Gebäude der HfTL (Gebäude T) Raum T-C-0.81, Gustav-Freytag-Straße 43 – 45